Direkt zum Inhalt

Velika planina


Auf der Alm gibt es ungefähr 200 Hütten, davon sind 63 ein Teil der Hirtensiedlung. 

Velika planina

Wandern


Der Weg zum Sattel Kokrško sedlo.

Wandern

Kamniška Bistrica-Tal


Das Kamniška Bistrica-Tal wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt, der 33 km lang ist und in den Fluss Save mündet. Der Fluss gilt als einer der saubersten Flüsse in Slowenien, und die magischsten sind gerade die ersten Abschnitte mit einer Reihe von Natursehenswürdigkeiten. Wildbachzuflüsse und kleinere versteckte Quellen, die man überall im Tal finden kann, können Sie beim Spaziergang entlang des Weges Koželjeva pešpot sehen. Vergessen Sie nicht auf gute Ausrüstung! Das Tal ist auch bei Radfahrern beliebt, da die Asphaltstraße über das Tal zur Berghütte in Kamniška Bistrica führt.

Kamniška Bistrica-Tal

Arboretum Volčji Potok


Das Arboretum zählt zum bedeutendsten Gartenarchitektur-Erbe Sloweniens, deshalb wurde es 1999 zum Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung erklärt. Die Perle der slowenischen Gartenkultur erstreckt sich entlang der Bäche und Auen südlich der Stadt Kamnik. Mit fast 5000 Baum- und Pflanzenarten, die in kompletten Einheiten angeordnet sind, ist es zu allen Jahreszeiten wunderbar. Jedes Jahr von Mitte April bis Anfang Mai  wird die ganze Aufmerksamkeit den Tulpen gewidmet, was den Park ganz besonders blühend und bunt erscheinen lässt.

Arboretum Volčji Potok

Trnič

Die Anzahl an Käseleiben war stets paarig – jeweils zwei Käseleiben waren mit gleichen Ornamenten verziert. Die Hirten haben ein Trnič Käseleib für sich behalten, den anderen ihren Auserwählten geschenkt, die ihn übere mehrere Jahre aufbewahrten. Falls die Auserwählte den Käseleib annahm, war sie einverstanden, dass der Hirte ihr den Hof macht. 

Trnič

Arboretum Volčji Potok

Kamnik

Arboretum Volčji Potok

Velika planina

Kamnik

Velika planina

Gehöft Budnarjeva domačija

Kamnik

Gehöft Budnarjeva domačija

Fürsten-Wildgoulasch

Kamnik

Fürsten-Wildgoulasch

Tunjica-Sage über den Salamander

Kamnik

Tunjica-Sage über den Salamander